Wir freuen uns über Post von unserem ehemaligen Notfellchen Amber,
die ist bereits Ende letzten Jahres
nach Puchheim zu Heinz und Fritzi gezogen ist. In dem neuen, tollen zu Hause
konnte sie ihre negative Vergangenheit vergessen und endlich einfach nur „Meerschwein“
sein. Obwohl es mit Heinz und Fritzi nicht klappte, konnte Amber innerhalb des
Platzes zu ihrem Seelenverwandten Kalle ziehen.

Hier ein Auszug aus
ihrem „Brief“:

„Amber und Kalle teilen
sich eine Etage im Eigenbau und bilden eine sehr gute Dynamik, wobei es auch
schon mal Diskussionen um den Lieblingsplatz unterm Unterstand oder die Lieblingsstoffrolle
kommt.

Amber ist trotz
schlechter Vorgeschichte uns Menschen sehr schnell aufgeschlossen geworden und
beim Futter lässt sie sogar die absolute “Diva” raushängen. Sie hat
spezielle Lieblingssachen und wenn ich dann mal mit was anderen komme, schaut
sie, schnuppert dran und dreht sich um. Wirklich zufrieden ist sie nur bei
Salat. Da fängt das Gequietsche schon an, wenn die “Tupper” -Salatschleuder
in der Küche in Bewegung gesetzt wird.

Sie ist wirklich ein
tolles Meerschweinchen und auch sie hat bei Kalle noch viel Positives bewirkt.

Die beiden sind
wirklich was Besonderes und uns sofort ans Herz gewachsen.“

Danke für die Post aus Puchheim – es ist jedes Mal wieder
schön zu hören, wie es den kleinen Rackern im neuen Heim ergeht.