Liebe
Heuwusler-Freunde,

heute
möchten wir im News-Block wieder ein freudiges Ereignis übermitteln!

Die
treuen Leser können sich bestimmt noch an die 5 Schweinchen erinnern, die aus
dem Straubinger Notfall im Januar 2013 in unsere Notstation übergeben wurden
(siehe News vom 31.01.2013).

Darunter
auch Cosmo mit seiner Partnerin Esther, welche schon trächtig bei uns einzog.
Sie brachte am 19.02.2013 zwei Babys auf die Welt. Leider hat nur das
Mädchen, wir tauften sie Schäfchen, überlebt. Ihr kleiner Bruder lag am 3. Tag unerwarteter Weise leblos im Stall (siehe News vom
24.04.2013).

Sehr lange Zeit war Cosmo ein großes Sorgenkind. Er nahm kaum an Gewicht zu, trank enorm viel und eine Blutprobe, die im Februar
gemacht wurde, ergab erschreckend schlechte Nierenwerte. Die Tierärzte
attestierten ihm nur noch wenig Lebenszeit smiley

Cosmo
bekam daraufhin jeden zweiten Tag Infusionen, welche mit
biologischen Heilmitteln versetzt waren und zusätzliche homöopathische Behandlung, Tees etc. Sein Zustand verbesserte sich zwar
nur langsam aber stetig. Er trank bei weitem nicht mehr so viel, er wurde jeden
Tag agiler und sein Gewicht ging Schritt für Schritt nach oben.

Im
Juni ließen wir eine erneute Blutprobe zur Kontrolle machen. Und was soll man
sagen? Die Blutwerte waren alle im Normbereich. Wir konnten unser Glück kaum
fassen! smiley

Da
wir anschließend in Urlaub gefahren sind, wurde die kleine Familie in
Urlaubsbetreuung an unsere tolle Pflegestelle nach Puchheim, zu den beiden Schwestern Nicole und Tanja,
übergeben.

Was
weiter geschah schreibt Euch Nicole:

Meine
Schwester Tanja und ich haben nicht nur Pflegeschweinchen von den Heuwuslern,
sondern auch 2 eigene Meerschweinchen-Gruppen, die sich
einen großen Eigenbau teilen. Leider haben wir vor kurzer Zeit zwei Schweinchen
(Wurfgeschwister) an Leukose verloren. Unser Kastrat namens Heinz, war
von Anfang an ein Zahnschweinchen und litt lange unter wiederkehrenden Abszessen.
Er wurde durch unsere Tierärztin mehrmals operiert und bestens behandelt. Doch leider wurde er immer schwächer und durch die Narkosen
und Medikamente schien er sehr an
Nebenwirkungen zu leiden. Auch er musste dann letztendlich seine Köfferchen
packen. So kam es, dass unsere Evi (ex Heuwuslerin) aus dieser Gruppe alleine zurückblieb.

Da
wir ausgerechnet zu dieser Zeit die kleine Familie von Cosmo in der Urlaubszeit
betreut haben, wurde uns schnell klar: die kleine Familie darf zusammen bei uns und
Evi einziehen. Wir haben uns sofort in alle 3 verliebt. So ein harmonisches und
freches Gespann muss einfach zusammen bleiben!

Cosmo geht es blendend, er popcornt, brommselt mit Esther, Schäfchen und
nun auch Evi im Eigenbau umher oder liegt nur mal faul im Kuschelsack rum.

Sein
Gewicht steigt auch langsam und stetig an, trotz allem ist er in der Gruppe
immer noch der Leichteste (aktuelles Gewicht vom 07.10.2013:
970 g). Doch ganz langsam entwickelt er
sich wohl doch noch zu einem Pummelchen smiley

Nach
anfänglichen Schwierigkeiten (Evi hat sich bei der Vergesellschaftung sehr
schwer getan) hat sich alles ins Wohlgefallen aufgelöst. Natürlich gibt es schon
nochmal Diskussionen gerade wenn es ums Futter oder den Lieblingsplatz geht.



Unsere Evi wurde durch die junge Familie
nun angeregt sich mehr zu bewegen und verliert langsam ihren überschüssigen
Fettanteil.

Schäfchen
hat ihre „Oma“ gleich adoptiert, es wird gemeinsam geputzt, geschnuppert und
die beiden liegen gerne in sichtbarer Nähe zueinander.

Aus dem kleinen Schäfchen ist eine selbstbewusste, große Dame geworden. Erkennt Ihr sie noch wieder?

Es
ist ein Spaß der jetzigen 4er-Familie zuzugucken. Das regelmäßige Putzen des
Eigenbaus erweist sich jedes Mal als Herausforderung. Gerade weil alle 4
Schweinchen natürlich sehr neugierig sind und so auch gerne zwischen den Beinen
rumturnen.

Kein
Einstreu- oder Heusack ist sicher vor der Familie, alles wird
beschnuppert, verschoben oder auch schon mal probiert. Schließlich könnte ja
was Leckeres drin versteckt sein und jeder will natürlich der erste beim
Probieren sein. Sogar die Schaufel ist Unbeobachtet ein tolles Spielzeug und
der Handfeger ist jedes Mal so interessant wie ein neues Meerschweinchen.

* * * * * * *

Wir
möchten uns ganz herzlich bei Euch, liebe Nicole und Tanja, bedanken! Ihr habt
der kleinen Familie ein unglaublich schönes Zuhause geschenkt und besonders
mich, die jeden Tag mit dem kleinen Cosmo ums Überleben gekämpft hat, damit
sehr, sehr glücklich gemacht! Ihr seid
SUPER!!!! smiley

Da
Jack aus dem selben Notfall stammt, wie Cosmo, Esther, Jade, Mr. Grey und Titus liessen wir
im Rahmen seiner Frühkastration auch gleich ein Blutbild machen, um
ausschliessen zu können, dass die selben Schäden auftreten
wie bei Cosmo. Mit Erleichterung erfuhren wir, dass wir in diesem Falle
“Glück” gehabt haben, und Jack ein gesundes, munteres Böckchen ist.
Zwischenzeitlich durften alle Tiere aus diesem Notfall in ihr
Traumzuhause umziehen, nur unser kleiner Pirat wartet nach wie vor sehnsüchtig
auf einen Platz in vielleicht genau IHREM Herzen??? Er wünscht sich nichts
sehnlicher, als endlich ein finales Zuhause – einen Hafen, in dem er endlich ankommen
darf.

Bitte
melden Sie sich bei Kerstin Richter , wenn Sie dem netten Rosettenbuben ein
schönes Zuhause schenken möchten! Vielen Dank!