Blog Image

Heuwusler News

Petition jetzt auch auf Facebook!

Petition fürs Tierheim Posted on Thu, July 15, 2010 16:21:46

Bitte beachtet: wir benötigen alle Unterschriftenlisten bis 28.09.2010 zurück.

Seid bitte so lieb, und bringt sie uns vorbei oder schickt sie uns!

Da wir wissen, dass viele auch Dienste wie Facebook nutzen, haben wir das ganze nun dort auch nochmal als Gruppe eingestellt…

Wer sich beteiligen möchte, hier ist der Link:

Petition fürs Tierheim Rosenheim jetzt auf Facebook!

smiley

Wenn die Liste voll ist, kontaktiert uns kurz damit wir wissen wo wir sie abholen sollen.

Anbei nochmals die Petiton zum Download



Wir halten zusammen! Das Tierheim Rosenheim braucht eure Hilfe!!!!

Petition fürs Tierheim Posted on Tue, July 13, 2010 12:01:23

Hallo Heuwuslerfreunde,

uns hat eine Email von Leane Bollinger erreicht, die wir hier einstellen, da wir ebenso der Meinung sind, dass hier etwas passieren muss! Alles wird verschönert in Rosenheim, nur für den Tierschutz bleibt wie immer kein Geld! Leider gibt es dann auch Menschen, die nur Schlechtes und dreiste Lügen über das Tierheim verbreiten und nörgeln, statt zu helfen! (siehe Tierheimtagebuch).

WIR SIND NICHT SO!!!!

Wir möchten das Tierheim unterstützen.

Ihr auch? Dann helft uns mit eurer Stimme und setzt euch für ein neues Tierheim in Rosenheim ein!

Liebe Grüße

Das Heuwuslerteam

“Liebe Freunde,

nachdem nun die WM vorbei ist, holen uns die Alltagsprobleme wieder ein.

Seit nunmehr 4 Jahren versuchen wir im Tierheim Rosenheim mit den Gegebenheiten – marodes Mauerwerk, Schimmel, zu wenig Platz -zurecht zu kommen.
Ich helfe in der Kleintierabteilung mit, und wir hatten schon große Hoffnungen, daß es heuer zu der wichtigsten Entscheidung kommt : Ein neues Tierheim für die Tiere, die dort leben müssen und die Menschen, die dort arbeiten.

Leider sieht es nun so aus, daß diese Entscheidung von der Politik vertagt wurde – wie lange wohl ?????

Darum möchte ich Euch bitten, mit uns gemeinsam, die Verantwortlichen per Email anzuschreiben. Das muß kein langer Brief sein –
ein Ein- oder Zweizeiler tuts auch.Wir brauchen im Landkreis ein neues Tierheim, das sich um alle Tiere, die Hilfe brauchen, kümmert.
Eure Email ist eine große Investition für die Zukunft der dort lebenden Tiere und für die vielen, die noch kommen werden.

Die Emailadressen:

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer : oberbuergermeisterin@rosenheim.de
Landrat Josef Neiderhell: rosenheim@csu-bayern.de zu Händen Herrn Landrat Neiderhell
Klaus Stöttner: klaus.stoettner@csu-landtag.de

Bitte schickt diese Email an Freunde und Bekannte weiter. Je mehr Menschen hinter diesem wichtigen Projekt stehen, um so eher wird
unser Traum wahr!

Liebe Grüße
Leane Bollinger”

Anbei auch eine Petitionsvorlage zum Ausdrucken, bitte an uns senden, wenn die Liste voll ist!

Wie ihr seht, sind wir nicht die einzigen, die sich für ein neues Tierheim einsetzen. Anbei ein Brief von Frau Gadhammer, der uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde:

Rosenheim, 1. Juni 2010

Tierheim Rosenheim, Am Gangsteig, Kolbermoor

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

als regelmäßige Besucherin und Unterstützerin des Tierheimes Rosenheim ist nun der Zeitpunkt gekommen, an dem ich nicht länger schweigen und die Zustände dort hinnehmen kann.

Abgesehen vom mehr als desolaten und maroden baulichen Zustand des Tierheims selbst ist es nicht mehr tragbar, wie sehr die Verantwortlichen dort mit den Problemen alleingelassen werden. Das Tierheim ist aufgrund des verantwortungslosen Verhaltens viele Tierhalter komplett überfüllt, vor allem im Bereich der Hunde sind keine weiteren Aufnahmen mehr möglich, Tiere müssen teilweise mehr oder weniger verwahrt werden und eine liebevolle Pflege ist nur noch am Rande möglich. Dazu kommt die für die Anwohner sehr unglückliche Lage inmitten eines Wohngebietes, die auch für tierliebe Nachbarn eine echte Herausforderung darstellt.

Wie lange wollen Sie, sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, diesen absoluten Schandfleck des Sozialwesens – denn auch Tiere sind fühlende Wesen, oft sehr viel sozialer als wir Menschen – noch in dieser Form bestehen lassen? Rosenheim hat sicherlich Probleme wie alle Städte und Gemeinde in diesen schwierigen Zeiten, aber grundsätzlich ist unser Rosenheim eine prosperierende Stadt mit guten Aussichten für die Zukunft. Es wurde in den letzten Jahren so viel verschönert und verbessert, das unansehnliche Rosenheim von damals ist längst passé und dafür möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken. Warum jedoch passiert bei unserem Tierheim nichts? Es geht hier ja nicht um Luxusmodernisierung, es geht um Angemessenheit. Sehen Sie sich die Tierheime in vergleichbaren Städten an, schauen Sie beispielsweise nach Landsberg, nach Passau, nach Regensburg. Keines dieser Tierheime ist auch nur annähernd so schändlich wie das unsere. Könnte ich zumindest in der örtlichen Presse einmal etwas lesen, etwas erfahren, dass etwas geplant ist, dass ein Grundstück für den, ich wiederhole mich, Bau eines angemessenen Tierheims erworden wurde, wäre das ein Schritt, der mich hoffen ließe.

Ich möchte nochmals an Sie appellieren: Es kann so nicht weitergehen, auch nicht für die Tierpfleger, denen eine Arbeit dort bald nicht mehr zugemutet werden kann.

Das omnipräsente und leider viel zu oft strapazierte Argument, dass es sich ja „nur“ um Tiere handelt, ist hart- und kaltherzig und einer christlichen Partei, die das „C“ in ihrem Namen trägt nicht würdig.

Frau Oberbürgermeisterin, handeln Sie endlich!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Heidi Gadhammer

Dass man durchaus helfen WILL, zeigt die Antwort von Frau Bauer. Wir sind gespannt, wann den Worten Taten folgen!:

“Sehr geehrte Frau Gadhammer,

haben Sie vielen Dank für Ihr E-Mail vom 01.06.2010.

Ich kann Ihnen versichern, dass mir das Tierheim sehr am Herzen liegt. Sie sprechen mit Ihren Zeilen ein Thema an, welches mich schon lange belastet. Ich bin selbst eine große Tierfreundin und führte im letzen Jahr des Öfteren einen Hund aus dem Tierheim aus.

Bereits im Mai 2009 habe ich mir gemeinsam mit dem Landrat Josef Neiderhell von dem desolaten Zustand des Tierheims ein Bild gemacht. Wir waren uns beide einig: es muss etwas getan werden. In den momentanen Standort kann leider nicht mehr investiert werden, da zahllose Anwohnerbeschwerden vorliegen, und ein neuer Platz für ein neues Tierheim gefunden werden muss. Wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück, leider gestaltet sich dies bisher schwierig. Bei allen Gemeinden um Rosenheim ist bisher auch kein Grundstück zu finden.

Bereits seit Monaten stehen wir mit dem Tierschutzverein in Kontakt und arbeiten an einer Problemlösung.

Gerne bedanke ich mich für Ihr aussergwöhnliches Engagement für den Tierschutz. Bitte seien Sie versichert, Landrat Neiderhell und ich sind bemüht, ein Grundstück zu finden, um die schreckliche Situation für die armen Tiere, die ja nichts für ihre Situation können, baldmöglichst zu verändern. “